Hier erfahren Sie alle Neuigkeiten rund um unser Hotel in Berlin.

Botanische Nacht

Aktivitäten, Berlin, Kultur, Veranstaltung

Datum: 18. Juli 2015
Einlass: ab 17.00 Uhr
Ende:    02.00 Uhr
Ort: Botanischer Garten Berlin
Königin-Luise-Str.6-8

Amerikateich Botanische Nacht

©Eberhard Kloeppel

Ein Sommernachtstraum wird wahr. Der Botanische Garten Berlin lädt ein – zur Botanischen Nacht 2015. Auf insgesamt 16 Kilometern verschlungenen Wegen wird hinter jeder Biegung ein besonderes Programm geboten. Aufwendige Illuminationen verwandeln die Flora in fremd anmutende Nachtwelten. Über 150 Mitwirkende bieten ein Sommernachtsprogramm für alle Sinne.

Programm

Großes Tropenhaus Botaniche Nacht

©Eberhard Kloeppel

Feen, Kobolde, Naturgeister und Fabelwesen bevölkern in dieser Nacht den Garten und überraschen die Besucher mit ihren vielfältigen Fähigkeiten. Musiker und Sänger jeglicher Stilrichtung von a capella über Swing bis Rock´n Roll erwarten Sie an exponierten Plätzen des Gartens. Es darf auch getanzt werden. Flamenco, Tango und Jazz wird gezeigt. Geschichtenerzähler und Theatergruppen ziehen ihr Publikum in den Bann. Um 22.45 Uhr zieht es alle Besucher in den Italienischen Garten. Vor dem großen Tropenhaus beginnt das Feuerwerk als Höhepunkt der Nacht.

Führungen

Interessante Kurzführungen (je ca. 20 min) durch die Gärten, Gewächshäuser und die historische Pflanzensammlung des Museums werden angeboten. Entdecken Sie den Duft- und Tastgarten und das Botanische Museum unter fachkundiger Führung. Dabei öffnen sich sogar sonst verschlossene Türen für den Blick hinter die Kulissen der pflanzlichen Vielfalt. Leider wird die Restauration des Großen Tropenhauses erst im September abgeschlossen sein. Sie können jedoch im Rahmen einer Führung den Baufortschritt begutachten.

Tickets

Der lebende Baum Botanische Nacht

©Eberhard Kloeppel

Im Vorverkauf sind Tickets an den Kassen des Botanischen Gartens erhältlich, sowie an allen Theater Vorverkaufskassen.
Preis: € 35,20
Kinder bis zum vollendeten 14. Lebensjahr haben freien Eintritt.
Für Kurzentschlossene sind Tickets auch am Veranstaltungstag ab 17.00 Uhr an der Abendkasse des Botanischen Gartens zu erwerben (€38,00).

 

Quelle: http://www.botanische-nacht.de

Tag der Berlin Highlights am 05. Juli 2015

Aktivitäten, Berlin, Familie, Veranstaltung

Berlin als pulsierende Hauptstadt ist jedes Jahr ein Anziehungspunkt für Millionen Touristen und Besucher. Das ist auch nicht verwunderlich, hat doch Berlin so einiges zu bieten. Allem voran die bewegte Geschichte der jüngsten Vergangenheit, beeindruckende Architektur, eine vielfältige Kunst- und Kulturlandschaft und zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Attraktionen.
Da heißt es Prioritäten setzen. Um den Besuchern die Qual der Wahl an Angeboten in der Stadt zu erleichtern, haben sich bedeutende Veranstalter zur Partnervereinigung BERLIN HIGHLIGHTS zusammengeschlossen. Mit dem gemeinsamen Berlin Guide erhalten Sie als Besucher der Attraktionen bei Vorlage des Guides attraktive Boni und können Prämienpunkte sammeln.

Am 05. Juli 2015 veranstalten die Partner gemeinsam den Tag der BERLIN HIGHLIGHTS. Zwischen 10.00 Uhr und 20.00 Uhr haben Sie die Möglichkeit mit nur einem Ticket 15 Attraktionen der Stadt kennenzulernen. Stellen Sie sich Ihre Tour individuell zusammen und besuchen Sie Ausstellungen, Museen und Sehenswürdigkeiten oder machen Sie eine Stadtrundfahrt oder eine Schiffstour über die Spree. Abenteuerlustige kommen beim Base Flying oder bei einer Oldie Käfer Tour auf ihre Kosten.

Die teilnehmenden Partner 2015:
Base Flying by Jochen Schweizer
Park Inn Hotel, Alexanderplatz 7, 10178 Berlin (Nach Verfügbarkeit)

Berliner Residenzkonzerte Orangerie

© Berliner Residenzkonzerte

Berliner Residenz Konzerte
Große Orangerie im Schloss Charlottenburg, Spandauer Damm 22-24, 14059 Berlin

Cinestar IMAX im Sony Center
Potsdamer Straße 4, 10785 Berlin (Nach Verfügbarkeit)

Dalí – Die Ausstellung am Potsdamer Platz
Leipziger Platz 7, 10117 Berlin

 

Deutsches Currywurst Museum
Schützenstr. 70, 10117 Berlin

Hop on hop off BusTop Tour Sightseeing
verschiedene Haltestellen (u.a. Kurfürstendamm, Potsdamer Platz usw.)

Die Mauer – Asisi Panometer
Friedrichstraße 105, 10117 Berlin
Gärten der Welt
Eisenacher Straße 99, 12685 Berlin

Oldie Käfer Tour Berlin

Panoramapunkt
Potsdamer Platz 1, 10785 Berlin

Olympiastadion AnsichtOlympiastadion
Olympischer Platz 3, 14053 Berlin
Da Im Olympiastadion nachträglich ein Zusatzkonzert von Helene Fischer stattfindet, können Sie das Stadion leider nicht direkt am Tag der BERLIN HIGHLIGHTS besuchen. Alternativ ist ein Besuch mit Ihrem Ticket vom 17. Juli bis 26. Juli 2015 im Rahmen einer Individualbesichtigung möglich.

Velotaxi, verschiedene Haltestellen
(u.a Brandenburger Tor, Checkpoint Charlie usw.)

Reederei Riedel
Anlegestellen Hansabrücke und Hauptbahnhof

Verband der Berliner Stadtführer
Infopunkte am Alexanderplatz, Brandenburger Tor, Breitscheidplatz, Checkpoint Charlie und Potsdamer Platz

Wintergarten Varieté
Potsdamer Straße 96, 10785 Berlin

 

Die Tickets sind online im Vorverkauf erhältlich unter http://www.berlin-highlights.de/tickets/ oder am Veranstaltungstag an den Tageskassen der BERLIN HIGHLIGHTS Partner.

Preise

Einzelticket: € 26,00 (an den Tageskassen € 29,00)
Eintritt für Kinder unter 6 Jahren ist frei

Einzelticket ermäßigt: € 21,00 (an den Tageskassen € 24,00)
Kinder ab 6 Jahre, Schüler, Studenten und Schwerbeschädigte

Familienticket: € 69,00 (an den Tageskassen € 79,00)
2 Erwachsene und 2 Kinder unter 16 Jahre

Quelle: http://www.berlin-highlights.de/

Cabaret – das Musical im TIPI am Kanzleramt

Berlin, Kultur, Veranstaltung

Cabaret Berlin 2015Das weltbekannte Musical ist zurück – in seiner Heimatstadt Berlin.
Das hoch dekorierte Broadway-Musical mit dessen Verfilmung Liza Minellis weltberühmt wurde, ist nun erneut im TIPI am Kanzleramt in der Inszenierung von Vincent Paterson zu sehen. Wir waren für Sie bei der Premiere dabei.

Die Geschichte basiert auf dem autobiografischen Roman „Goodbye Berlin“ (Leb wohl, Berlin) von Christopher Isherwood. Der mäßig erfolgreiche amerikanische Schriftsteller Clifford Bradshaw kommt am Silvesterabend 1929 nach Berlin und sucht Inspiration für sein Schaffen. Er landet zum Jahreswechsel im Kit Kat Klub, einem frivolen Amüsiertempel, in dem er die englische Nachtclubsängerin Sally Bowles kennenlernt. Damit ist es mit dem Schreiben erst einmal ganz vorbei. In der Pension, in der Cliff untergekommen ist, spinnt der in die Jahre gekommene Herr Schultz zarte Liebesbande zur Vermieterin Fräulein Schneider. Als die Verlobung der Beiden bekannt wird, stellt sich der aufkeimende Nationalsozialismus dem jüdischen Obsthändler Schultz in den Weg. Cliff erkennt die politische Umbruchsituation und will Deutschland zusammen mit der inzwischen schwangeren Sally verlassen. Aber Sallys Welt ist der Klub und Ihre geplante Karriere. So fährt der Zug ohne Sie ab und Cliff zückt seinen Stift und Notizbuch, als er begreift, dass die bitteren Erfahrungen in Berlin den Stoff für seinen Roman liefern, den er bei seiner Ankunft in Berlin so verzweifelt gesucht hatte.
Quintett cabaret musical

Mit der Premiere am vergangenen Samstag startete die Inszenierung bereist in die dritte Runde. Von seiner Attraktivität hat das Musical jedoch nichts verloren und wird seinem Ruf wieder einmal gerecht. Nicht zuletzt dank Sophie Berner, die als Nachtclubsängerin Sally Bowles gesanglich und schauspielerisch das Stück nicht nur Ihrer Hauptrolle gemäß anführt. Bekannte Hits wie, „Bye-bye, mein lieber Herr“, „Maybe this time“ und „Life is a cabaret“ reißen das Publikum mit und offenbaren den Zeitgeist der Goldenen Zwanziger. Dass sich das Ende bereits ankündigt, kommt in den leiseren Zwischentönen und besonders im Song „Der morgige Tag ist mein“ zum Ausdruck. Die Choreografie sitzt, das Musikquintett spielt gekonnt eine erstaunliche Bandbreite verschiedener Instrumente und hat nebenbei noch Gastauftritte als Matrosen in Fräulein Schneiders Pension.

Oft verwischen die Grenzen zwischen Bühne und Publikum, dreht sich doch der Hauptstrang der Handlung um ein Berliner Revuetheater im Jahre 1930. Insbesondere die ersten Zuschauerreihen finden sich so manches Mal mitten in der Nachtclubszenerie wieder, zwischen leichtlebigen und
zwielichtigen Gestalten. Reserviertere Naturen sitzen besser etwas weiter hinten.
Cabaret ist unterhaltsam und kurzweilig aber nicht berieselnd. Es ist ein buntes Stück mit Charakter, mit Ecken und Kanten, das vom Zuschauer auch ein Sich-darauf-Einlassen erwartet. Das Nachdenken schleicht sich ein, unterschwellig eingestreut in die bilderreiche Revue. Selbst in den Schlüsselszenen findet sich keine Spur von pädagogischer Anmaßung der Macher.

CABARET wird noch bis zum 20. September 2015 im TIPI am Kanzleramt gespielt. Vorstellungen finden täglich außer Montags statt.

Einlass und Restauration
Dienstag bis Samstag: 18.30 Uhr
Sonntag: 17.30 Uhr

Speise- und Getränkeservice ist bis zu Beginn der Vorstellung und in der Pause möglich.

Vorstellungsbeginn
Dienstag bis Samstag: 20.00 Uhr
Sonntag: 19.00 Uhr

Gerne organisieren wir für Sie Tickets zu allen Vorstellungen. Unser Mitarbeiter am Empfang helfen Ihnen gern weiter.

Quelle: www.tipi-am-kanzleramt.de/de/cabaret-das-musical/

Classic Days Berlin

Aktivitäten, Berlin, Veranstaltung

Am 13. Juni 2015 wird der Kurfürstendamm zum Anziehungspunkt für Liebhaber und Sammler historischer Fahrzeuge. Von der Joachimstaler Straße bis zum Olivaer Platz wird der Kurfürstendamm auf 2 Km Länge für den Fahrzeugverkehr gesperrt und damit zum längsten Showroom der Welt für Klassiker der Automobilität. Bisher fanden die CLASSIC DAYS BERLIN alle 2 Jahre statt. Durch das große Interesse von Besuchern und Ausstellern werden nun jährlich über 750.000 Oldtimerfans erwartet, um ca. 2.000 Fahrzeuge zu bestaunen.

Kurfürstendamm
Samstag, 13. Juni 2015
10.00  bis 23.00 Uhr

Sonntag, 14. Juni 2015
10.00 bis 20.00 Uhr

Bühnenprogramm

Die feierliche Eröffnung findet am Samstag um 10.00 Uhr auf der Hauptbühne am Kurfürstendamm/ Ecke Uhlandstraße. Danach erfolgt eine Eröffnunscorso. Neben der Oldtimer-Ausstellung entlang des Boulevards wird den Besuchern an diesem Wochenende ein vielseitiges Bühnenprogramm geboten. Auf mehreren Bühnen (Bleibtreustraße und Joachimsthaler Straße) wechseln musikalische Darbietungen mit Modeschauen und Gesprächsrunden. Fachkommentatoren stellen ausgestellte Fahrzeuge im Portrait vor und beantworten Fragen der Zuschauer.
Beim Oldtimer-Fotoshooting kann sich Jedermann im Klasssiker fotografieren lassen und ein kostenloses Erinnerungsfoto mit nach Hause nehmen.

Unternehmens-Pavillon

Die Pavillons entlang des Kurfürstendamms dienen als Treffpunkte für Brancheninsider und Interessierte. Unternehmen stellen neben ihren historischen Modellen auch die neuesten Produkte vor. Neu und alt stehen hier direkt nebeneinander und spannen den Bogen zwischen Historie und Gegenwart.

Oldtimer Auktion

Zum ersten Mal findet im Rahmen der CLASSIC DAYS BERLIN eine spannende und unterhaltsame Oldtimerauktion statt. Am Samstag können die Besucher live  auf dem Kurfürstendamm verfolgen, wie zahlreiche Automobilklassiker den Besitzer wechseln.

Oldtimer-Night-Show

Die Parade der Automobilklassiker auf dem nächtlichen Kurfürstendamm wird natürlich der Höhepunkt der CLASSIC DAYS BERLIN sein. Von einer der Tribünen haben Sie den perfekten Blick auf die Oldtimer. Darüber hinaus lohnt der Bummel entlang des Kurfürstendamms. Die Gastronomen haben passend zum Oldtimer Ereignis ein vielseitiges Angebot zu bieten. Anliegende Geschäfte laden zu Cocktailparties ein. Weingärten und Cafés bieten Platz zum Verweilen. Eine Champagnerbar und eine Zigarren-Lounge werden extra eingerichtet und ein Barbecue mit kulinarischen Köstlichkeiten aus aller Welt lockt Berliner und Besucher auf den Boulevard.

Beachten Sie bitte die Vollsperrung des Kurfürstendamms an diesem Wochenende! Unser Louisa´s Place erreichen Sie jedoch wie gewohnt von der Stadtautobahn A 111 Ausfahrt Kurfürstendamm.

Vollsperrung
ab Freitag, den 12.Juni 2015 von 4.00 Uhr
bis Montag, den 15.Juni 2015  um 4.00 Uhr
zwischen Olivaer Platz und Joachimsthaler Straße

Verkaufsoffener Sonntag

Aus Anlaß der Classic Days Berlin haben die Geschäfte am 14. Juni 2015 am Kurfürstendamm und Tauenzien von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Trotz Vollsperrung haben das Parkhaus im Neuen Kranzler Eck und das Parkhaus im Kudamm-Karree in der Uhlandstraße geöffnet.

Quelle:
www.die-classic-days-berlin.de
Arbeitsgemeinschft City e.V.

ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK – Das Musical mit den Liedern von Udo Jürgens

Berlin, Kultur, Veranstaltung

Musical ich war noch niemals in New YorkLassen Sie sich von den 20 bekanntesten Hits von Udo Jürgens auf eine Reise mitnehmen.
Seine Songs stehen im musikalischen Mittelpunkt des neuen Musicals im Theater des Westens in Berlin-Charlottenburg. Das imposante, historische Musiktheater am Kurfürstendamm ist vom 25. März bis Ende September 2015 der Heimathafen für das Kreuzfahrtschiff, das Sie auf große Fahrt durch das Leben mitnimmt. Lieder wie „Aber bitte mit Sahne“, „Siebzehn Jahr, blondes Haar”, “Mit 66 Jahren“ und „Merci, Chérie“ sind nicht nur ein MUSS für Schlagerfans, sondern begeistern alle Generationen mit ihrer Heiterkeit und Lebensfreude aber auch mit ihren melancholischen Momenten.
Neben der Musik, des im Dezember 2014 verstorbenen Komponisten und Sängers, lässt auch das Live Orchester, die sensationelle Choreographie und die aufwendige Bühnentechnik, bei den Zuschauern Fernweh aufkommen. Bereits mehr als zwei Millionen Besucher in Deutschland, Österreich, in der Schweiz und in Japan waren begeistert.

Erleben Sie einen Abend voll Esprit und guter Laune. Buchen Sie unser Angebot inklusive Übernachtung und Frühstück direkt hier:
Musical

 

Quelle: stage-business.de

MAMMA MIA! – Premiere im Theater des Westens

Angebote, Berlin, Kultur

Heute ist es soweit, das Musical „Mamma Mia!“ hat in Berlin Premiere. Bis Mitte Februar ist es gleich am Kurfürstendamm im Theater des Westens zu sehen. Das Musical in deutscher Sprache mit weltbekannten Hits von ABBA wie „Dancing Queen“, „The Winner Takes It All“, und natürlich „Mamma Mia“ verfehlen auch in der Übersetzung ihre Wirkung nicht. Bereits 2007 wurde das Stück mit den Hits von ABBA am Potsdamer Platz gespielt und kehrt nun zur Freude zahlreicher Fans in die Hauptstadt zurück.

Für alle Musical-Fans und die, die es nun werden wollen haben wir ein attraktives Angebot zusammengestellt.
Hier geht’s zum Angebot:

MAMMA MIA!

 

Tag der offenen Tür im Theater des Westens

Aktivitäten, Berlin, Kultur, Veranstaltung

Aussenansicht Theater des WestensKantstraße 12
Datum:               18. Mai 2014
Uhrzeit:              13.30 Uhr bis 17.30 Uhr
Eintritt:               frei

Das Theater des Westens stellt sich und seine aktuelle Produktion GEFÄHRTEN einen ganzen Nachmittag lang vor.

 

Gefährten – eine Freundschaft zwischen Mensch und Tier im Schatten des 1. Weltkrieges. Aktueller denn je, jährt sich doch der Ausbruch des Krieges in diesem Jahr zum 100. Mal. Lernen Sie den englischen Farmerssohn Albert kennen und seine unzertrennliche Freundschaft zu seinem Pferd Joey. Als der Erste Weltkrieg ausbricht und Joey an die Armee verkauft wird, stehen die beiden vor ihrer größten Prüfung. Die Suche nach seinem Gefährten beginnt und bald stellt sich heraus, dass diese Freunde nichts trennen kann.

Gefährten Icon der Stage Entertainment

© Stage Entertainment

Ein abwechslungsreiches Programm rund um die aktuelle Produktion erwartet die Besucher. Schauen Sie auf und hinter die Bühne, lernen Sie die Darsteller kennen und lassen Sie sich Ihre Fragen rund um das Stück beantworten. Eine Autogrammstunde wird ebenfalls angeboten. Lernen Sie die Originalgeschichte bei einer Lesung aus Michael Morpurgos` Roman GEFÄHRTEN kennen.
Ab 16:30 Uhr können Sie miterleben, wie Pferde-Modelle auf der Bühne lebendig werden und Ihnen zusammen mit den menschlichen Darstellern die Geschichte erzählen. In Ausschnitten werden Szenen der Aufführung gezeigt, die Lust auf die gesamte Aufführung machen.

Für Ihren Besuch im Theater des Westens halten wir HIER ein attraktives Übernachtungsangebot mit Eintrittskarten zur Vorstellung bereit.

 Quelle: Stage Entertainment

 

In Berlin sind die Nächte lang

Berlin, Kultur, Louisa´s Place, Veranstaltung

Dass die Kreuzberger Nächte lang sind, hat sich seit dem Ende der 70iger Jahren herumgesprochen. Doch seit den 90igern gilt das auch für ganz Berlin. Der Klassiker, Die Lange Nacht der Museen, existiert seit 1997 und ist ein ungeschlagener Publikumsmagnet.

Historisches Museum Berlin

© Foto: Sergej Horovitz

Am 29. August 2015 von 18.00 Uhr bis 02.00 Uhr laden an die 80 Museen und Veranstaltungsorte zur Lange Nacht der Museen 2015 ein. Unter dem Motto Museen von spät bis früh können Sie Ausstellungen, Führungen und anderen Events erleben. Wie immer ist das Angebot fast unüberschaubar. Wie üblich erleichtern die Shuttlebusse den Teilnehmern die Zusammenstellung eines individuellen Besuchsprogramms. Insgesamt gibt es sechs Bus-Routen. Die Meisten starten am Kulturforum am Potsdamer Platz. In diesem Jahr haben sich die Veranstalter noch etwas besonderes Einfallen lassen.

 

Lange Nacht Bus

© Foto: Sergej Horovitz

Tickets
Tickets gibt es ab dem 01. Mai 2014 online unter: www.museumsportal-berlin.de oder
direkt in den teilnehmenden Häusern, an Theaterkassen, BVG-Verkaufsstellen und den Berlin Tourist Infos. Kurzentschlossene können die Tickets ab 16.00 Uhr direkt am Kulturforum erwerben oder in den teilnehmenden Häusern. Wie immer gilt das Ticket auch für die öffentlichen Verkehrsmittel in Berlin in der Zeit von 15.00 Uhr bis 05.00 Uhr morgens.
Preis: € 18,00 /ermäßigt: € 12,00
Kinder bis 12 Jahre: freier Eintritt

Das komplette Programm finden Sie unter www.lange-nacht-der-museen.de. Für unterwegs bietet sich die Lange-Nacht-App an, mit nützlichen Funktionen während der Langen Nacht selbst.

Noch mehr Lange Nächte

Inzwischen können sich Berliner und Hauptstadtbesucher das ganze Jahr über thematisch die Nächte um die Ohren schlagen. Hier die aktuellen Nächte im Überblick:

1. Lange Nacht der Museen – die erstaunlichste Nacht des Jahres
Bis zu 80 Ausstellungslocations öffnen ihre Türen und zeigen die Vielfalt der Berliner Museenlandschaft.
Termin: 29. August 2015
Seit 1997

2. Lange Nacht der Wissenschaften – die klügste Nacht des Jahres
In diesem Jahr nehmen über 70 Wissenschaftseinrichtungen teil. Labore, Institute, Forschungsanstalten, wissenschaftliche Gesellschaften, Hochschulen und Verbände in Berlin und Potsdam öffnen ihre Türen und gewähren Einblick in ihre Forschungsarbeit und stellen Ihre Einrichtungen der Öffentlichkeit vor.
Termin: 13. Juni 2015
Seit 2001

3. Lange Nacht der Industrie – die operativste Nacht des Jahres
Kleine und grosse Produktionsbetriebe präsentieren ihre Technologien, Arbeitsabläufe und Produkte. Mittelständische Betriebe sind ebenso vertreten wie internationale Grosskonzerne.
Termin: 06. Mai 2015
Seit 2012

4. Lange Nacht der Bibliotheken – die intellektuellste Nacht des Jahres
Berlins Bibliotheken bieten Einblicke in Ihre Arbeit und ihren Bücherschatz verbunden mit einem vielfältigen Begleitprogramm.
Termin: kein aktueller Termin bekannt
2012 und 2013

5. Lange Nacht der Familien – die sozialste Nacht des Jahres
Viele Angebote animieren gemeinsam als Familie etwas zu erleben. Taschenlampenführungen, Familienolympiaden oder Lagerfeuerromantik; für alle ist das passende Mitmachangebot dabei. Viele Veranstaltungen werden kostenlos angeboten, daher gibt es keine Tickets im Vorverkauf.
Termin: 10. Oktober 2015
Seit 2011

6. Lange Nacht der Religionen – die spirituellste Nacht des Jahres
Religiöse und weltanschauliche Gemeinschaften zeigen die religiöse Vielfalt der Stadt.

Termin: 29. August 2015
Seit 2012

Quellen:
www.lange-nacht-der-museen.de
www.langenacht.berlin-buehnen.de
www.langenachtderwissenschaften.de
www.langenachtderindustrie.de
www.lange-nacht-der-bibliotheken.de
www.familiennacht.de
www.lndr.de

 

Film ab !

Aktivitäten, Kultur, Neuigkeiten

Ab dem 27. November heißt es wieder: „Film ab!“, in der City West. Das traditionsreiche Filmtheater Zoo-Palast wird nach fast 3 Jahren Generalüberholung wiedereröffnet. Noch bestimmen Absperrungen und letzte Bauarbeiten das Erscheinungsbild direkt vor dem Eingang.

Aussenansicht Zoo PalastBereits seit 1915 werden an genau dieser Stelle Filme gezeigt. Erst im Vorläuferkino, seit 1957 dann im Zoo Palast. Bis 1999 war das Kino Spielstätte der Berlinale. Zu zahllosen Premieren gaben sich Stars und Sternen auf dem roten Teppich ein Stelldichein. Danach wurde es etwas ruhiger um das Kino bevor es Ende 2010 ganz geschlossen wurde.

Mit der Wiederöffnung will das Haus an seine Blütezeit der 50er und 60er Jahre anknüpfen. Modernste Technik, zeitgemäßer Komfort und der Service eines Premiumkinos sollen den Zoo Palast wieder zur Nr. 1 in der City West machen. Auch im Berlinaleprogramm wird er ab 2014 wieder seinen festen Platz haben.

 Quelle: Wikipedia

Königin Luise Sommertour – Die Luiseninsel im Tiergarten

Aktivitäten, Beitragsserie, Berlin, Geschichte, Kultur
Eingang Luiseninsel im Tiergarten

Eingang zur Luiseninsel ©Louisa´s Place

Die Luiseninsel ist eine künstlich aufgeschüttete Insel im Südlichen Teil des Großen Tiergartens in Berlin. Im Zuge der Rückkehr des Königspaares aus dem Ostpreußischen Exil beschlossen einige Bürger Berlins ihrer beliebten Königin ein Denkmal zu setzen. Da sie in diesem Bereich des Tiergartens gerne spazieren ging, lag es nahe hier einen passenden Platz auszuwählen. Weihnachten 1809 wurde eine Stele mit aufgesetzter Marmorschale am südlichen Ende der kleinen Insel eingeweiht. Etwa zeitgleich wurde die Umgebung gartenbaulich angepasst. Seitdem heißt die Insel Luiseninsel.

1849 wurde gegenüber dem nördlichen Ufer der kleinen Insel ein 7m hohes Standbild König Friedrich Wilhelm III. errichtet. Zahlreiche Spenden der Berliner ermöglichten damals die Aufstellung. Wollten sie doch Ihrem kürzlich verstorbenen König für die Umgestaltung des königlichen Lustgartens in einen dem Volk zugänglichen Park danken. In der rechten Hand hält der König einen Blumenkranz und ruht auf einem Bildnis der Königin. Der Blick des Königs ist in Richtung Luiseninsel gerichtet.

1880 entstand ein Standbild aus Marmor, dass die Königin aufrecht stehend in Überlebensgröße darstellt. Die Totenmaske der Königin und eine Büste von Gottfried Schadow dienten dabei als Vorlage. Er wurde so auf der Insel aufgestellt, dass sie durch eine Sichtachse Blickkontakt zu ihrem König hält.
Da die ursprüngliche Marmorschale verloren ging, wurde an ihrer Stelle 1904 ein kindliches Marmordenkmal des Prinzen Wilhelm aufgestellt. Prinz Wilhelm war der zweitgeborene Sohn des Königspaares und ging unter anderem als erster deutscher Kaiser Wilhelm I. in die Geschichte ein.

Denkmal der Königin

Statue der Königin Luise ©Louisa´s Place

Statue Friedrich Wilhelm III.

Friedrich Wilhelm III. ©Louisa´s Place

Alle drei Standbilder wurden in das Lapidarium am Landwehrkanal gebracht. Dort wurden zwischen 1978 und 2009 Denkmäler und Monumente aufbewahrt, um einen weiteren Verfall aufgrund von Umwelteinflüssen zu verhindern. An ihrer Stelle finden sich im Stadtbild entsprechende Repliken. Auch die Denkmäler der Königin, des Königs und des Prinzen im Tiergarten sind Kopien.
Im Jahre 2009 mussten die Originale wieder umziehen. Diesmal in die Zitadelle Spandau. Das Lapidarium wurde geschlossen und verkauft. Derzeit wird die Statue der Königin restauriert und wird zeitnah wieder an ihren abgestammten Platz auf der Luiseninsel zurückkehren. Die Kopie wird ab 2014 in der Ausstellung „Enthüllt-Berlin und seine Denkmäler“ in der Zitadelle Spandau zu sehen sein.

Lage und Anfahrt

Die Luiseninsel ist innerhalb weniger Gehminuten vom Potsdamer Platz zu erreichen.Von der Tiergartenstrasse Ecke Staufenbergstrasse wählt man den „Grossen Weg“ durch den Tiergarten und erreicht bereits nach wenigen Schritten die Insel.

Entdecken Sie die weiteren Etappen:
Unsere Königin-Luise-Sommertour
Die Pfaueninsel
Schloss Charlottenburg

Quellen:
www.wikipedia.de
www.enthuellt-berlin.de