Hier erfahren Sie alle Neuigkeiten rund um unser Hotel in Berlin.

In Berlin sind die Nächte lang

Berlin, Kultur, Louisa´s Place, Veranstaltung

Dass die Kreuzberger Nächte lang sind, hat sich seit dem Ende der 70iger Jahren herumgesprochen. Doch seit den 90igern gilt das auch für ganz Berlin. Der Klassiker, Die Lange Nacht der Museen, existiert seit 1997 und ist ein ungeschlagener Publikumsmagnet.

Lange Nacht der Museen

© Foto: Sergej Horovitz

An die 100 Museen und Veranstaltungsorte laden unter dem Motto Junge Wilde und Alte Meister zu Ausstellungen, Führungen und anderen Events ein. Die Auseinandersetzung zwischen Jung und Alt ist vor dem Hintergrund des demographischen Wandels aktueller denn je und so hat sich die Lange Nacht der Museen am 31. August 2013 diesem Thema verschrieben. Seien Sie gespannt, wie sich die einzelnen Veranstaltungsorte diesem Thema nähern. Wie immer ist das Angebot fast unüberschaubar. Wie üblich erleichtern die Shuttlebusse den Teilnehmern die Zusammenstellung eines individuellen Besuchsprogramms. Insgesamt gibt es sechs Bus-Routen. Alle starten am Kulturforum am Potsdamer Platz.

Tickets
Tickets gibt es bereits online unter: www.museumsportal-berlin.de oder
direkt in den teilnehmenden Häusern, an Theaterkassen, BVG-Verkaufsstellen und den Berlin Tourist Infos. Kurzentschlossene können die Tickets ab 17.00 Uhr direkt am Kulturforum erwerben oder in den teilnehmenden Häusern.
Preis: € 18,00 /ermäßigt: € 12,00
Kinder bis 12 Jahre: freier Eintritt

Das komplette Programm finden Sie unter www.lange-nacht-der-museen.de. Für unterwegs bietet sich die Lange-Nacht-App an, mit nützlichen Funktionen während der Langen Nacht selbst.

Noch mehr Lange Nächte

Inzwischen können sich Berliner und Hauptstadtbesucher das ganze Jahr über thematisch die Nächte um die Ohren schlagen. Hier die aktuellen Nächte im Überblick:

1. Lange Nacht der Museen – die erstaunlichste Nacht des Jahres
Bis zu 100 Ausstellungslocations öffnen ihre Türen und zeigen die Vielfalt der Berliner Museenlandschaft.
Termin: zweimal im Jahr Mitte März und Ende August
Seit 1997

2. Lange Nacht der Oper und Theater – die kulturellste Nacht des Jahres
Über 50 Opern und Theater Berlins stellen Ihre Programme vor. Die aktuellen Programme werden in 30-minütigen Ausschnitten präsentiert.
Termin: im April
Seit 2009

3. Lange Nacht der Wissenschaften – die klügste Nacht des Jahres
In diesem Jahr hat die Anzahl an Wissenschaftseinrichtungen mit 75 einen neuen Rekord erreicht. Labore, Institute, Forschungsanstalten, wissenschaftliche Gesellschaften, Hochschulen und Verbände in Berlin und Potsdam öffnen ihre Türen und gewähren Einblick in ihre Forschungsarbeit und stellen Ihre Einrichtungen der Öffentlichkeit vor.
Termin: im Juni
Seit 2001

4. Lange Nacht der Industrie – die operativste Nacht des Jahres
Kleine und grosse Produktionsbetriebe präsentieren ihre Technologien, Arbeitsabläufe und Produkte. Mittelständische Betriebe sind ebenso vertreten wie internationale Grosskonzerne.
Termin: im Mai
Seit 2012

5. Lange Nacht der Bibliotheken – die intellektuellste Nacht des Jahres
Berlins Bibliotheken bieten Einblicke in Ihre Arbeit verbunden mit einem vielfältigen Begleitprogramm.
Termin: im Oktober
Seit 2012

6. Lange Nacht der Familien – die sozialste Nacht des Jahres
Viele Angebote animieren gemeinsam als Familie etwas zu erleben. Taschenlampenführungen, Familienolympiaden oder Lagerfeuerromantik; für alle ist das passende Mitmachangebot dabei. Viele Veranstaltungen werden kostenlos angeboten, daher gibt es keine Tickets im Vorverkauf.
Termin: erster Samstag im Mai
Seit 2011

8. Lange Nacht der Religionen – die spirituellste Nacht des Jahres
Kirchen und Religionsgemeinschaften zeigen die religiöse Vielfalt der Stadt.
Termin: August/September
Seit 2012

Quellen:
www.lange-nacht-der-museen.de
www.langenacht.berlin-buehnen.de
www.langenachtderwissenschaften.de
www.langenachtderindustrie.de
www.lange-nacht-der-bibliotheken.de
www.familiennacht.de
www.lndr.de

 

Lange Nacht der Wissenschaften

Aktivitäten, Allgemein, Berlin, Familie, Veranstaltung
Fossil Schnecke

Fossil ©-J.O.Evers

Mit diesem Slogan wirbt die Lange Nacht der Wissenschaft schon seit Jahren. Und in der Tat hat die Anzahl der Wissenschaftseinrichtungen, die in diesem Jahr teilnehmen mit 75 einen neuen Rekord erreicht. Labore, Institute, Forschungsanstalten, wissenschaftliche Gesellschaften, Hochschulen und Verbände in Berlin und Potsdam öffnen ihre Türen und gewähren Einblick in ihre Forschungsarbeit und stellen Ihre Einrichtungen der Öffentlichkeit vor.

Forschen

©-BCRTPeer-Schröder

Darüberhinaus haben die Wissenschaftler ein vielseitiges Programm für Ihre wissenshungrigen Besucher vorbereitet. Ob Naturwissenschaften, Architektur, Informatik, Kunstgeschichte oder Solarenergie; bei ca. 80 Themengebieten hat der Besucher die Qual der Wahl.  Auch die Angebote sind so vielfältig wie die Wissenschaftswelt. Spannende Experimente, Mitmachprogramme für die Kleinsten, Vorführungen, Ausstellungen und vieles mehr werden für alle Altersgruppen angeboten. Da scheint die Lange Nacht fast zu kurz zu sein.

18 Buslinien verbinden die überwiegende Anzahl der teilnehmenden Standorte. Die Taktzeiten variieren je nach Route zwischen 8 und 30 Minuten. Die Nutzung der Shuttle-Busse sowie aller öffentlichen Verkehrsmittel ist mit dem Erwerb eines Lange-Nacht-Tickets inklusive (13.00 Uhr bis 04.00 Uhr).

Datum:                08. Juni 2013
Uhrzeit:               16.00 Uhr bis 24.00 Uhr
Tickets:                € 13,00 Erwachsene / € 09,00 ermäßigt / € 25,00 Familienticket
Im Vorverkauf gelten vergünstigte Preise.

Quelle: http://www.langenachtderwissenschaften.de/

 

 

Lange Nacht der Familien

Aktivitäten, Allgemein, Berlin, Familie, Veranstaltung
©familiennacht.de

©familiennacht.de

Seit 2 Jahren gibt es eine neue Lange Nacht in Berlin. Bereits zum dritten Mal findet die Lange Nacht der Familien am ersten Samstag im Mai statt. Viele Angebote animieren gemeinsam als Familie etwas zu erleben. Taschenlampenführungen, Familienolympiaden oder Lagerfeuerromantik; für alle ist das passende Mitmachangebot dabei. Zwischen 17:00 Uhr und Mitternacht lassen sich Orte entdecken, die man normalerweise um diese Zeit nicht besucht. Da macht das lange Aufbleiben gleich doppelt Spass. Viele Veranstaltungen werden kostenlos angeboten, daher gibt es keine Tickets im Vorverkauf. Teilweise wird vor Ort ein Unkostenbeitrag erhoben. Für einige Veranstaltungen ist eine Voranmeldung erforderlich.
Einen Bus-Shuttle, wie zu anderen langen Nächten angeboten, wird es nicht geben, da die Familienveranstaltungen in der Regel als abendfüllende Programme konzipiert sind.

 

 

Das komplette Programm und alle Informationen können Sie über den interaktiven Familiennacht-Stadtplan einsehen.

 

Unsere Favoriten in Charlottenburg sind:

Leuchtendes Blau
Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche am Breitscheidplatz

Kirchenführung für die ganze Familie
Orgelführung und Orgelkonzert für Kinder
Entdeckung des Alten Turmes und Besteigung des Baugerüstes
Bastelangebot: transparentes Kirchenfenster selbst gestalten
Eintritt: frei
Altersgruppe: ab 5 Jahre
Uhrzeit:  ab 19.00 Uhr
keine Anmeldung erforderlich

Mit Rumpelstilzchen am Abend im Waldmuseum und auf Nachtwanderung durch den Grunewald
Berliner Waldmuseum im Grunewald

Rumpelstilzchen führt durch das Waldmuseum
Märchenlesung
Nachtwanderung
Eintritt: Kinder € 3,00 / Erwachsene: € 6,00
Altersgruppe: ab 6 Jahre
Uhrzeit: 19.00 Uhr – 22.00 Uhr
Anmeldung erforderlich

ROBERTA – Lernen mit Robotern
TU Berlin Gebäude Wasserbau und Wasserwirtschaft

Gestalten und programmieren von kleinen Robotern aus Lego Technik
Lösen von Aufgaben mit Hilfe des Roboters
Eintritt: kostenlos
Altersgruppe: ab 10 Jahre
Uhrzeit: 17.00 Uhr – 21.00 Uhr
Anmeldung erforderlich

 

Quelle: http://www.familiennacht.de

Die Lange Nacht der Museen

Aktivitäten, Berlin, Kultur, Louisa´s Place, Veranstaltung
Lange Nacht der Museen

© Foto: Sergej Horovitz

Lange Nächte gibt es in Berlin inzwischen Viele. Der Klassiker, die Lange Nacht der Museen, lockt zwei Mal im Jahr tausende Berliner und Hauptstadtbesucher des Nächtens in die Museen und Ausstellungen. Zwischen 18.00 Uhr und 02.00 Uhr können Sie auf 6 Bus-Routen alle teilnehmenden Ausstellungsorte besuchen. Die 32. Lange Nacht am 16. März 2013 verschreibt sich dem Themenjahr 2013 “Zerstörte Vielfalt”.

Das komplette Programm finden Sie auf  www.lange-nacht-der-museen.de . Hier können Sie sich Ihr individuelles Programm selbst zusammenstellen.

Tickets erhalten Sie unter Anderem in den teilnehmenden Museen, in den Fahrschein-Verkaufsstellen, Kundenzentren und an den Fahrscheinautomaten der S-Bahn Berlin GmbH und an allen Theaterkassen.

Die spannendsten Veranstaltungen in Charlottenburg

1. Schloss Charlottenburg
Spandauer Damm 10-22
14059 Berlin
Das als Barockschloss errichtete Ensemble, ist die größte ehemalige Hohenzollernresidenz Berlins. Nur einen Katzensprung vom Louisa´s Place entfernt, können Sie über 300 Jahre höfisch-preussische Geschichte hautnah erleben.

Barocke Appartements und Wohnungen Friedrichs I. und der Königin Sophie Charlotte
Die Dauerausstellung ist geöffnet.

Zerstörte Vielfalt wiederaufgebaut – Schloss Charlottenburg im 20. Jahrhundert
Führung mit dem Schlossleiter

Kammermusik der Berliner Residenz Konzerte
In der Schlosskapelle


2. KPM – Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin

Wegelystraße 1
10623 Berlin
1763 von Friedrich II. gegründet, ist die Königliche Porzellan-Manufaktur eines der traditionsreichsten Unternehmen Berlins. Entdecken Sie ein historisches Handwerk.

Kinderprogramm
Porzellanmotive ausmalen

Live-Speaker-Programm in der Erlebnisausstellung
Erläuterungen zur Ausstellung

Dauerausstellung in der KPM Welt
zur Porzellanherstellung in Berlin


3. Zoo-Aquarium Berlin 

Budapester Straße 32
10787 Berlin
Seit fast 100 Jahren zeigt das Aquarium seinen Besuchern den Artenreichtum der Weltmeere.

Quallenzucht und Quallenhaltung
Sonderausstellung und Informationen zu diesen Meeresbewohnern

Erkundungen
zu verschiedenen Themenbereichen

Schaufütterungen
der Haie und Rochen

Verbinden Sie den Besuch mit einem Aufenthalt in unserem Hotel Louisa´s Place. Auf unserer Angebotsseite finden Sie sicher ein passendes Angebot.

Quelle: http://www.lange-nacht-der-museen.de