Hier erfahren Sie alle Neuigkeiten rund um unser Hotel in Berlin.

Frohe Weihnachten!

Allgemein, Berlin, Louisa´s Place, Neuigkeiten

Wir wünschen Ihnen von Herzen ein besinnliches Weihnachtsfest
und ein gesundes und glückliches neues Jahr!

Weihnachten am Kurfürstendamm

Haben Sie einige erholsame und besinnliche Feiertage, nehmen Sie sich Zeit für Ihre Lieben
und geniessen Sie ein paar ruhige Stunden. Wir freuen uns darauf, Sie alle im kommenden Jahr
wieder zu unseren Gästen zählen zu dürfen.

Ihr Team des
Hotel Louisa´s Place Berlin

 

We sincerely wish you a Merry Christmas
and a healthy and happy New Year!

Have some relaxing and enjoyable festive season, take some time for your beloved
and enjoy a few quiet hours. It will be a pleasusre to welcome you all in the upcoming year.

Your team of
Hotel Louisa´s Place Berlin

Der Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche startet in den Advent

Aktivitäten, Angebote, Berlin, Familie

Auf einen ordentlichen Weihnachtsmarkt gehört auch ein ordentlicher Weihnachtsbaum, der zur Aufhellung der Gemüter beiträgt. Nun war dieses Unterfangen auf dem Breitscheidplatz in der Vergangenheit ein eher Schwieriges und das abgeklärte Gemüt des Berliners, der in der Hauptstadt so Einiges erlebt, wurde auf eine harte Probe gestellt.
Entweder war der Baum zu klein, zu krumm oder anderweitig missgestaltet, ging schon vor dem Errichten zu Bruch oder wurde mehrmals mit krimineller Energie seiner Spitze beraubt. Der Berliner war amüsiert!
2010 beschritt man auch aufgrund Platzmangels durch die Rekonstruktionsarbeiten an der Gedächtniskirche neue Wege und errichtete eine Installation aus Stoffbahnen mit Weihnachtsschmuck und Beleuchtung. Der Berliner war irritiert.
2011 folgte die Baumskulptur mit künstlerischem Anspruch und kritischer Botschaft an die Konsumgesellschaft. Der Berliner war außer sich!
Solcherart geläutert, besann man sich 2012 auf die traditionelle Weihnachtskultur und entschied sich wieder für einen echten Baum. Der wollte sich jedoch nicht im Boden versenken lassen. Für den eiligst gefertigten Ständer musste der Baum diverse Meter lassen.

Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche

Der Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche

Aber all das ist nun Schnee von gestern. In diesem Jahr hat der Weihnachtsmarkt einen Baum, der seiner würdig ist. 27m hoch ist die Tanne! Die Größte, die je dort stand. Zum Beginn der Weihnachtsmarktsaison am 25. November 2013 wird sie erstmals erstrahlen. Sie weist Berlinern und Besuchern bis zum 01. Januar 2014 den Weg zu Glühwein, Bratwurst und Zuckerwerk. Da der erste Glühwein des Jahres stets etwas Besonderes ist, laden wir Sie dazu mit einem Gutschein herzlich ein. Erledigen Sie Ihre Weihnachtseinkäufe und lassen Sie den Tag auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz ausklingen. Hier geht es zu unserem Weihnachtsangebot . Weit mehr als 100 Stände rund um die Gedächtniskirche bieten neben Kulinarischem auch Kunsthandwerk an. Darunter Weihnachtsschmuck, Dekorationsideen, Spielzeug und Geschenke. Auch der Weihnachtsmann schaut ab und zu nach dem Rechten.

 

ÖffnungszeitenGlühweingutschein
täglich von 11.00 bis 21.00 Uhr
Abweichende Öffnungszeiten an den Feiertagen
Eintritt frei

 

 

 

 

Quellen:
www.schaustellerverband-berlin.de/weihnachtsmarkt-berlin.html
www. tagesspiegel.de

Frohes Fest

Berlin, Louisa´s Place

Wir wünschen all unseren Lesern, Gästen und Freunden des Hauses Frohe Weihnachten!

Haben Sie einige erholsame und besinnliche Feiertage, nehmen Sie sich Zeit für Ihre Lieben und geniessen Sie ein paar ruhige Stunden.

 

Die Berliner Weihnachtsmärkte und das Louisa´s Place mitten drin

Aktivitäten, Allgemein, Berlin, Louisa´s Place

Nun ist sie endlich da, die Vorweihnachtszeit! Gemütliche Winterabende mit Buch, Tee und selbstgebackenen Keksen. Ein Spaziergang in der klirrenden Kälte, was kann es da Schöneres geben als am Abend über einen Weihnachtsmarkt zu schlendern und sich bei einem Glühwein zu erwärmen?

In Berlin gibt es zahlreiche Weihnachtsmärkte! Der größte und traditionellste ist in der Spandauer Altstadt. Im Louisa´s Place Kiez und fußläufig erreichbar ist der Markt rund um die Gedächniskirche. Glanzvoll schön präsentiert sich der Markt vor dem Schloss Charlottenburg der mit einer spektakulären Lichtinstallation das Schloss und den Markt in ein romantisches Farbenmeer taucht. Es gibt einige Sonderführungen durch das Schloss und für Kinder ein Märchen- und Bastelzelt inklusive nostalgischem Karussell welches kostenfrei seine Runden dreht.

Aber auch die kleinen Märkte gleich in der Nachbarschaft des Louisa´s Place lohnen einen Besuch. Zum einen der  “Berlin lacht! – Kultur Weihnachtsmarkt in Berlin” Dieser Markt ist ganz besonders und findet zum 8. Mal in der Wilmersdorfer Straße statt. Es ist eher ein Markt, der einem großen Straßentheater gleicht. Zahlreiche Artisten, Clowns, Musiker und weitere Künstler bieten den Besuchern eine spektakuläre Show. Aber auch traditionell weihnachtliches, wie kunsthandwerkliche Stände und Schlemmerbuden sind zu finden. Dieser Markt ist wohl der lustigste Weihnachtsmarkt in Berlin!

Darüber hinaus möchten wir gerne den „Historischen Kunsthandwerker Weihnachtsmarkt in Halensee“ vorstellen. Dieser befindet sich auf dem Henriettenplatz am Kurfürstendamm. Besonders viel Wert wird hier auf das Kunsthandwerk gelegt. Ob Glasbläser, Keramiker und Kirschner, die ihr Handwerk vor Ort vorführen und ihre Produkte ausstellen, alle sind vertreten. Gastronomisch wird für Ihr Wohl gesorgt und auch die Kinder kommen auf ihre Kosten: neben dem historischen Kinderkarussell gibt es eine kleine Bühne, auf derWeihnachtslieder und Tanzvorführungen präsentiert werden.

Verbinden Sie Ihren Aufenthalt im Louisa´s Place mit einem Besuch auf einem der zahlreichen Weihnachtsmärkte. Die folgenden verkaufsoffenen Sonntage im Advent locken zusätzlich in die Stadt. An folgenden Sonntagen haben die Geschäfte in der Regel von 13 bis 20 Uhr geöffnet: 09.12.2012 und 23.12.2012.

Quelle:
www.weihnachten-berlin.de/weihnachtsmaerkte
www.berlin.de

 

 

 

Weihnachtszauber am Kurfürstendamm

Allgemein, Berlin, Louisa´s Place

Täglich fragt mich mein Sohn in den letzten Wochen: „Mama, wann ist es denn endlich soweit? Wann kommt unser Weihnachtsbaum?“ „Bald!“, sage ich dann immer und sehe das Strahlen in seinen Augen. Uns alle verzaubert diese magische Stimmung zu Weihnachten, die Kleinen und die Großen.

Weihnachten im Louisa´s Place

Weihnachtsbaum im Louisas Place

Unser Weihnachtsbaum im Garten

Auch das Louisa´s Place schmückt sich feierlich zum Fest. In unserem Innenhof zum Beispiel erstrahlt im Lichterglanz der große Weihnachtsbaum. Alle unsere zum Innenhof gelegen Suiten erleben diesen Glanz „hautnah“ und aus erster Reihe.  Buchen Sie hier Ihre Suite ! Ein Weihnachtskochkurs in unserem Restaurant Balthazar mit Küchenchef Holger Zurbrüggen stimmt Sie schon am 25. November 2012, vor dem ersten Advent, auf ein Weihnachtsmenü der Extraklasse ein. Oder Sie genießen an den Weihnachtstagen ein 5-Gänge Menü in unserem Restaurant Balthazar und lassen sich bekochen! Beide Highlights können Sie sehr gerne hier buchen: www.balthazar-restaurant.de

Lichterglanz auf dem Kurfürstendamm

Weihnachtsbeleuchtung auf dem Kudamm

Lichtfigur Kurfürstendamm /Ecke Olivaer Platz

Unsere vor der Haustür gelegene Flaniermeile Kurfürstendamm erstrahlt selbstverständlich auch im Lichtermeer. Seit nunmehr 9 Jahren trägt die Wall AG Sorge dafür dass die City West im Glanz der vielen Lichter erstrahlt. Daniel Wall, der Vorstandsvorsitzende der Wall AG kümmert sich jedes Jahr persönlich um die passende Auswahl der Lichtfiguren und Elemente.
Einige Zahlen und Fakten: 650 Bäume werden entlang des Kurfürstendamms und der Tauentzienstraße illuminiert. Pro Baum werden 200 – 300 Meter Lichterketten benötigt – total ergibt das eine Gesamtlänge von 162.500 Metern. 35 km Kabel werden verlegt. Zusätzlich werden die Reichs-, Fasanen-, Uhland-, Grolmann- und Kantstraße lichttechnisch in Szene gesetzt. 55 Lichtelemente alleine in der Reichsstraße, ob Licht-Kegelbäume, Sterne, riesige Weihnachtsmänner oder Nussknacker.
Kosten: rund 500.000 Euro investiert die Wall AG jährlich in das Projekt

Quellen:
www.weihnachteninberlin.de
www.wall.de