Hier erfahren Sie alle Neuigkeiten rund um unser Hotel in Berlin.

Der Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche startet in den Advent

Auf einen ordentlichen Weihnachtsmarkt gehört auch ein ordentlicher Weihnachtsbaum, der zur Aufhellung der Gemüter beiträgt. Nun war dieses Unterfangen auf dem Breitscheidplatz in der Vergangenheit ein eher Schwieriges und das abgeklärte Gemüt des Berliners, der in der Hauptstadt so Einiges erlebt, wurde auf eine harte Probe gestellt.
Entweder war der Baum zu klein, zu krumm oder anderweitig missgestaltet, ging schon vor dem Errichten zu Bruch oder wurde mehrmals mit krimineller Energie seiner Spitze beraubt. Der Berliner war amüsiert!
2010 beschritt man auch aufgrund Platzmangels durch die Rekonstruktionsarbeiten an der Gedächtniskirche neue Wege und errichtete eine Installation aus Stoffbahnen mit Weihnachtsschmuck und Beleuchtung. Der Berliner war irritiert.
2011 folgte die Baumskulptur mit künstlerischem Anspruch und kritischer Botschaft an die Konsumgesellschaft. Der Berliner war außer sich!
Solcherart geläutert, besann man sich 2012 auf die traditionelle Weihnachtskultur und entschied sich wieder für einen echten Baum. Der wollte sich jedoch nicht im Boden versenken lassen. Für den eiligst gefertigten Ständer musste der Baum diverse Meter lassen.

Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche

Der Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche

Aber all das ist nun Schnee von gestern. In diesem Jahr hat der Weihnachtsmarkt einen Baum, der seiner würdig ist. 27m hoch ist die Tanne! Die Größte, die je dort stand. Zum Beginn der Weihnachtsmarktsaison am 25. November 2013 wird sie erstmals erstrahlen. Sie weist Berlinern und Besuchern bis zum 01. Januar 2014 den Weg zu Glühwein, Bratwurst und Zuckerwerk. Da der erste Glühwein des Jahres stets etwas Besonderes ist, laden wir Sie dazu mit einem Gutschein herzlich ein. Erledigen Sie Ihre Weihnachtseinkäufe und lassen Sie den Tag auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz ausklingen. Hier geht es zu unserem Weihnachtsangebot . Weit mehr als 100 Stände rund um die Gedächtniskirche bieten neben Kulinarischem auch Kunsthandwerk an. Darunter Weihnachtsschmuck, Dekorationsideen, Spielzeug und Geschenke. Auch der Weihnachtsmann schaut ab und zu nach dem Rechten.

 

ÖffnungszeitenGlühweingutschein
täglich von 11.00 bis 21.00 Uhr
Abweichende Öffnungszeiten an den Feiertagen
Eintritt frei

 

 

 

 

Quellen:
www.schaustellerverband-berlin.de/weihnachtsmarkt-berlin.html
www. tagesspiegel.de

RSS

KOMMENTARE

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

  1. Steffi sagte am :

    Da freue ich mich auch schon riesig drauf. Am Wochenende sind wir auch dort. Ich mag diese gemütliche Atmosphäre. Da lässt es sich bei niedrigen Temperaturen gut aushalten. Diese Zeit im Winter muss man einfach genießen.